ADAC Fun & Safety-Training für Roller

Für (Wieder-)Einsteiger ohne eigenen Roller und Interessenten an der Honda Roller-Familie, die mit einer gestellten Maschine mehr Sicherheit im Straßenverkehr gewinnen möchten. In Kooperation mit Honda werden Maschinen sowie Schutzausrüstung gestellt.

ca 8 Std
mit Pause
gestelltes Fahrzeug
und gestellte Schutzausrüstung
max. 10
Teilnehmer pro Gruppe
125€

Rolling, Rolling, Rolling

Rollerfahren ist ein Lebensgefühl – nicht nur für Stadtromantiker. Möchten Sie die alten Zeiten noch mal aufleben lassen und sich wieder an einen Roller gewöhnen? Oder sind Sie Führerscheinneuling, der wichtige Erfahrungen sammeln möchte? Zu welcher Gruppe Sie auch gehören: Unter Anleitung erfahrener Instruktoren trainieren Sie den richtigen Umgang mit dem Roller und machen sich mit vielen Übungen (wieder) fit für die Straße.

 

In kurzen Gesprächsrunden behandeln Sie auch verschiedene Themen der Fahrphysik.

Verwendete Technik:

  • Slalomparcours
  • unterschiedliche Fahrbahnbeläge
  • Kreisbahn
  • gestellte Roller der Marke Honda

 

 

Diese Übungen erwarten Sie beim ADAC Fun & Safety für Roller-Training:

1

Mehr Sicherheit durch Technik-Check

Kettenkontrolle, Bremsen und Bremsflüssigkeit, Hebel und Pedale, Gas- und Kupplungszug, Reifenfülldruck, Öl- und Benzinstand – ein kurzer Check garantiert sicheres Fahren ohne böse Überraschungen.

2

Stabilisieren – schnell kann jeder

Überprüfen Sie Ihre Sitzposition und trainieren Sie Ihre Balance, zum Beispiel für Stau und Stadtverkehr. Langsam fahren und wenden stehen auf dem Programm.

3

Slalom fahren und Lenktechnik verbessern

Beim Slalom erproben Sie Blick- und Lenktechnik sowie verschiedene Kurvenstile.

4

Richtig ausweichen

Trainieren Sie auszuweichen, ohne sich selbst dabei in Gefahr zu bringen.

5

Gekonnt bremsen

Ob Gefahrbremsung oder bremsen mit blockiertem Vorderrad: So kommen Sie sicher zum Stehen.

6

Bremstechniken trainieren

Trainieren Sie die 50 %-Bremsung ebenso wie die Einzelrad- und Gefahrbremsung. Erfahren Sie mehr über das Lösen eines blockierten Vorderrades und üben Sie sich im Bremsen nach Reaktionsaufforderung.

7

Bremsen und Lenken koordinieren

Bremsen, Lösen und Ausweichen ist ein wichtiges Handlungsmuster, um gefährlichen Situationen gekonnt zu begegnen.

8

Kurven fahren

Durch bewusst eingesetzte Kurventechniken entdecken Sie neue Linien und können Ihre Schräglage vergrößern.

9

Bremsen in der Kurve

Auch das Bremsen in der Kurve will gelernt sein und wird hier trainiert.

10

Restgeschwindigkeit als reale Gefahr erkennen

Schon geringfügig höhere Ausgangsgeschwindigkeiten führen im Ernstfall zu höheren Aufprallgeschwindigkeiten. Wie viel das ausmacht, erfahren Sie hier.

11

Fahrphysik und Fahrhilfen verstehen

In kurzen Gesprächsrunden behandeln Sie Themen der Fahrphysik, wie Kraftübertragung und Bremsmethoden.