ADAC BKF-Module LoF

Speziell für den LoF-Bereich konzipiert: Hier erweitern Landwirte, Mitarbeiter von Maschinenringen, Lohnunternehmen, Kommunaldiensten, Autobahnmeistereien und Forstwirtschaft mit wertvollen Trainingserfahrungen ihr Wissen und ihre Fahrpraxis.

Durch modernste Technik im ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main können wir die unterschiedlichsten Fahrsituationen simulieren, um Ihnen ein realitätsnahes Training bzw. Seminar zu bieten. Hierfür steht Ihnen unser Traktoren-Fuhrpark* mit zahlreichen Anbaugeräten und Anhängern zur Verfügung.

*Abbildungen auf dieser Seite sind Beispiele.

ADAC Fahrsicherheitstraining

LoF gemäß BKrFQG Modul 3

Das richtige Fahrsicherheitstraining für alle, die beruflich regelmäßig mit LoF-Zugmaschinen zu tun haben.

1 Tag
8 Stunden
Traktoren, Anbaugeräte und Anhänger
werden gestellt
max. 12
Teilnehmer pro Gruppe
299 €
zzgl. MwSt.

Inhalte

  • Handling (richtige Sitzposition, Lenkradhaltung, Blickführung) Bremsen auf griffiger Fahrbahn geradeaus
  • tote Winkel am Fahrzeug (richtige Spiegeleinstellung)
  • Fahrzeugverhalten bei Notbremsungen (unterschiedliche Fz-Kombinationen)
  • Darstellung von Brems-, Reaktions- und Anhaltewegen auf verschiedenen Untergründen
  • Fahrzeugverhalten bei Notbremsung (ggf. ohne ABS)
  • Ausblick Assistenzsysteme, neue Technik
  • Einschätzen der Lage bei Notfällen, Notfallausrüstung, Verhalten bei Pannen und Unfällen

Bei allen Übungen steht die praktische „Erfahrung“ im Vordergrund.

ADAC Ladungssicherung

LoF gemäß BKrFQG Modul 5

1 Tag
8 Stunden
Traktoren, Anbaugeräte und Anhänger
werden gestellt
max. 15
Teilnehmer pro Gruppe
89 €
zzgl. MwSt. pro Person

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung, Verantwortlichkeiten Fahrer, Verlader, Absender, Empfänger
  • Unfallrisiko bei der Be- und Entladung, Richtlinien der Berufsgenossenschaft
  • Fahrzeugaufbauten, Anhängerbetrieb, Ausrüstung der Fahrzeuge, Maße und Gewichte
  • Arten der Ladungssicherung, Formschluss, Direktzurren, Lashing und Niederzurren bei LoF-Produkten und deren Fahrzeugen
  • Praktische Übungen an den Fahrzeugen, Durchführung der Ladungssicherung in der Praxis

Förderungen nutzen!

Versicherte der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) können für die Teilnahme am Fahrsicherheitstraining einen Zuschuss beantragen. Über die Höhe der Förderung gibt Ihnen die zuständige Geschäftsstelle Auskunft.

Für Interessenten, die ihre Arbeitsstätte in Thüringen haben, unterstützen der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und der Freistaat Thüringen die Teilnehmer des ADAC Fahrsicherheitstrainings für Traktoristen. Durch eine Förderung zahlen Sie nur 50 Prozent des Trainingspreises selbst. Gefördert werden Beschäftigte der Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft. Separate Termine für Auszubildende mit einer Förderung in Höhe von 90 Prozent des Trainingspreises sind ebenfalls möglich.

Informieren Sie sich auch bei Ihrer Schlepper-Haftpflichtversicherung oder Ihrer gvf VersicherungMakler AG.

So können Versicherungsnehmer auf bis zu drei Schlepper eines Versicherungsnehmers einen fünfjährigen Nachlass in Höhe von 20 Prozent auf den Versicherungsbetrag erhalten.