×

In X Tagen ist Weihnachten!

Sicherheit und Fahrspaß verschenken! Mit einem Gutschein für ein ADAC-Fahrsicherheitstraining!

Zu unseren Weihnachtsgutscheinen!

ADAC Pkw Anhänger-Training glatte Fahrbahnbeläge
ADAC Pkw Anhänger-Training griffige Fahrbahnbeläge
ADAC Pkw Anhänger-Training Kurvenfahrt

ADAC Anhänger-Training

Mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil über die Alpen, mit dem Bootsanhänger an den Atlantik oder mit den Pferden zum Turnier nach Radolfzell: Die Reise mit einem Anhänger stellt besondere Ansprüche an jeden Fahrer. 

ca 8 Std
mit 45 Min. Pause
eigenes Fahrzeug
max. 8
Teilnehmer pro Gruppe
ab 155€
für ADAC Mitglieder

Ran ans Gespann!

Ganz abgesehen von den gewöhnungsbedürftigen Abmessungen ist auch das Fahrverhalten eines Gespanns oder Wohnmobils grundlegend anders. Im Training, das für Fahranfänger wie auch geübte Fahrer konzipiert ist, erlernen Sie die richtige Handhabung Ihres Gefährts – auch in Gefahrensituationen. Neben vielen praktischen Übungen beleuchten verschiedene Gesprächsrunden auch wichtige theoretische Aspekte.

Verwendete Technik:

  • Slalomparcours
  • griffige und glatte Fahrbahnbeläge
  • Gleitfläche
  • Wasserhindernisse
  • Trainer-Sprechfunk

Diese Übungen erwarten Sie beim ADAC Anhänger-Training:

1

Richtige Sitzposition, Lenkradhaltung, Spiegeleinstellung und Blicktechnik

Alles auf Anfang: Die vier Grundlagen für leichteres und sichereres Fahren, die Sie schon vor Abfahrt beachten müssen, um für typische Gefahrensituationen gerüstet zu sein.

2

Slalom fahren und Lenktechnik verbessern

Voller Einsatz für den gesamten Körper – Sitzposition, Blickführung und Lenktechnik verschmelzen beim Slalom- und Kurvenfahren zu einer Einheit.

3

Bremsen und Ausweichen koordinieren

Um plötzlich auftretenden Hindernissen gekonnt auszuweichen, lernen Sie das Zusammenspiel von richtigem Bremsen, beherztem Lenkeinsatz und gutem Augenmaß in einer spannenden Trainingseinheit kennen – richtig eingesetzt entschärfen diese Techniken so manche gefährliche Situation im Straßenverkehr.

4

Unterschiedliche Bremstechniken anwenden

Gerade als Fahrer unübersichtlicher und schwerfälliger Fahrzeuge und Gespanne ist es für Sie wichtig, unterschiedliche Fahrbahnbeläge und Witterungseinflüsse einschätzen zu können, um in Gefahrensituationen zur richtigen Bremstechnik zu greifen.

5

Rangierschwierigkeiten, begrenzte Rundum-Sicht und tote Winkel

Große Dimensionen, verminderte Sicht: Klar, dass Sie sich mit Gespann beim Rangieren anders verhalten müssen als mit dem Pkw. Lernen Sie, Ihr Gespann sicher auf engem Raum zu bewegen und auch im fließenden Verkehr Probleme mit dem toten Winkel vermeiden zu können.

6

Fahrphysik und Fahrhilfen verstehen lernen

In kurzen Gesprächsrunden behandeln wir gemeinsam auch Themen der Fahrphysik, wie Kraftübertragung und Bremsmethoden oder Fahrhilfen wie ABS und ESP. Ebenso werden der Schlingerschutz, das richtige Beladen und das Rückwärtsfahren mit Sicherungsposten thematisiert.