ADAC Pkw Junge-Fahrer-Training Teambesprechung
ADAC Pkw Junge-Fahrer-Training Slalom
  • Bestseller

ADAC Junge-Fahrer-Training

Schon mal bei glatter Straße die Kontrolle verloren oder dem Vordermann fast hinten reingekracht? Wer solche und ähnliche Situationen künftig vermeiden will, der bucht als Fahranfänger zwischen 17 und 25 Jahren das ADAC Junge Fahrer-Training.

ca 8 Std
mit 45 Min. Pause
eigenes Fahrzeug
Leihfahrzeug gegen Aufpreis
max. 12
Teilnehmer pro Gruppe
ab 99€
für ADAC Mitglieder

Wirklich cool ist, besser zu sein als andere

Wer seine eigenen Erfahrungen sammeln kann und noch dazu Spaß an der Sache hat, der lernt am besten. Deshalb probieren unsere jungen Fahrer in ganz verschiedenen Übungen zunächst ihre eigenen, unterschiedlichen Ideen zur Bewältigung kritischer Situationen aus. Diese testen sie dann gemeinsam mit dem Trainer auf ihre Verkehrstauglichkeit und sehen, was sich noch besser machen lässt.

Ganz gleich ob beim Slalomparcours, der Kreisbahn oder beim Einsatz unserer in die Fahrbahn eingelassenen Wasserfontänen: Immer gilt es, in realistischen Notsituationen Fahrtechniken zu trainieren, die eine Fahrschule im Straßenverkehr gar nicht bieten kann. Unser Spezialparcours bietet jede Menge Möglichkeiten für ein spannendes und sicheres Training.

Verwendete Technik:

  • Slalomparcours
  • griffige und glatte Fahrbahnbeläge
  • Gleitfläche

Im Fahrsicherheitszentrum und am Standort Malsfeld zusätzlich:

  • Wasserhindernisse (nur im Fahrsicherheitszentrum und in Malsfeld)
  • Trainer-Sprechfunk (nur im Fahrsicherheitszentrum und in Malsfeld)

Dieses Training beinhaltet keine Übungen mit der hydraulischen Dynamikplatte.

Diese Übungen erwarten Sie beim ADAC Junge-Fahrer-Training:

1

Slalom fahren und Lenktechnik verbessern

Kein Hütchenspiel, sondern voller Einsatz für den gesamten Körper – Sitzposition, Blickführung und Lenktechnik verschmelzen zu einer Einheit.

2

Wer bremst gewinnt

Bremsweg? Reaktionsweg? Anhalteweg? Was Sie in der Fahrschule noch als Formel lernten, erleben Sie hier in der Praxis – Notbremsungen auf trockener, nasser und glatter Fahrbahnoberfläche.

3

Bremsen und Ausweichen

Um plötzlich auftretenden Hindernissen gekonnt auszuweichen, lernen Sie das Zusammenspiel von richtigem Bremsen, beherztem Lenkeinsatz und gutem Augenmaß in einer spannenden Trainingseinheit kennen – richtig eingesetzt entschärfen diese Techniken so manche gefährliche Situation im Straßenverkehr.

4

Bremsen in der Kurve

Zu schnell in die Kurve oder plötzlich taucht ein Hindernis in der Biegung auf: Richtiges Bremsen, der Einfluss von elektronischen Fahrhilfen und richtige Blickführung bekommen hier eine vollkommen neue Bedeutung.

5

Ablenkung durch Beifahrer kontrollieren

Gute Freunde, lustige Geschichten, coole Musik: Mit Beifahrern unterwegs kann die Ablenkung sehr groß sein. Erleben Sie in verschiedenen Übungen selbst, wie sich ein Konzentrationsmangel auf Ihr Fahrverhalten auswirkt.

6

Spezialparcours aus mehreren Übungen

Nach so viel Training ist es an der Zeit, die erlernten Fähigkeiten an miteinander verknüpften Übungen auszubauen. Die hohe Komplexität fordert Sie heraus, macht aber auch richtig Spaß. Wir wünschen gute Unterhaltung!

7

Fahrphysik und Fahrhilfen verstehen

In kurzen Gesprächsrunden behandeln Sie Themen der Fahrphysik, wie Kraftübertragung und Bremsmethoden oder Fahrhilfen wie ABS und ESP.