ADAC Pkw Drift-Training driften auf Gleitflächen
ADAC Pkw Drift-Training driften auf Gleitflächen 2
ADAC Pkw Drift-Training driften auf Gleitflächen 3

Drift-Training

Das Training für diejenigen, die mit Spaß durch Kurven driften und eine weitere Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung erlangen wollen. Wir bieten das Training in den Varianten „Basic“ und „Advanced“ an. Letzteres baut auf dem Basic-Training auf.

ca 6,5 Std Basic
ca 8 Std Advanced
eigenes Fahrzeug
Leihfahrzeug gegen Aufpreis
max. 12
Teilnehmer pro Gruppe
ab 299€

Hier dürfen Sie mal richtig abdriften.

Basic-Training

Sie erlernen verschiedene Methoden, ein Fahrzeug kontrolliert 

ins Driften zu bringen und das Fahrzeug auch in diesem Zustand zu halten. Dazu ist auch die Kenntnis theoretischer Grundlagen hilfreich, die Sie in diesem Training erhalten. Die Fahrübungen finden zu etwa 2/3 auf Gleitflächen statt.

Advanced-Training

Greifen Sie die im Basic-Training erworbenen Kenntnisse des Driftens auf und erweitern sie sie mit zusätzlichen praktischen Übungseinheiten. Dabei fordern die nun höheren Geschwindigkeiten auch schnellere Reaktionen. Die Fahrübungen finden vorwiegend auf nassem Asphalt statt. Das Advanced-Training ist 1,5 Stunden länger als das Basic-Training.

Für beide Trainings gilt: Für eine besonders intensive Betreuung stehen Ihnen bei diesem Fahrsicherheitstraining zwei Trainer sowie der Trainer-Sprechfunk zur Verfügung. Außerdem nehmen die Trainer zwischendurch auf dem Beifahrersitz Platz oder übernehmen auch, falls gewünscht, mal selbst das Steuer.

Verwendete Technik:

  • Gleitflächen
  • Trainer-Sprechfunk

Diese Übungen erwarten Sie beim Drift-Training:

Basic-Training

1

Theoretische Grundlagen schaffen

Erfahren Sie, welche Rolle der Physik zukommt, wenn Sie sich seitlich zur eigenen Längsachse bewegen und welche Techniken beim Driften wichtig sind.

2

Driften auf einer Halbkreis-Gleitfläche

Sie nutzen die Kreisbahn, um Ihr Fahrzeug auf der Gleitfläche ins Driften zu bringen.

3

Aufschaukeln des Fahrzeugs

Das Aufschaukeln des Fahrzeugs auf der Gleitfläche ist Lernziel dieser Übung.

4

Driften durch den kompletten Kreis

Nachdem Sie bereits Erfahrung mit der 180°-Variante, dem Halbkreis, gemacht haben, versuchen Sie sich nun mit anhaltenden Kreis-Drifts (360°) auf nassem Asphalt.

5

Driften in nasser Asphaltkurve

Bei etwa 60 km/h gehen Sie in der nassen Asphaltkurve in den Drift.

Advanced-Training

6

Lastwechsel-Slalom auf Asphalt

Hier erfahren Sie, wie sich das Fahrzeug beim Lastwechsel auf Asphalt verhält und entwickeln ein Gespür für die wirkenden Kräfte.

7

Driften auf einem Asphalt-Halbkreis

Im Basic-Training haben Sie Ihr Fahrzeug bereits auf der Gleitfläche in den Drift gebracht – nun setzen Sie das auch auf dem Asphalt um.

8

Aufschaukeln des Fahrzeugs

Das Aufschaukeln des Fahrzeugs auf nassem Asphalt ist Lernziel dieser Übung.

9

Richtungswechsel beim Driften durch die Kreisbahn

Jetzt wird es richtig spektakulär: Nachdem Sie bereits Erfahrung mit anhaltenden Kreis-Drifts gemacht haben, gehen Sie nun daran, den Drift auf nassem Asphalt ab- und in Gegenrichtung umzusetzen.

10

Übungen im Drift-Parcours

Jetzt geht es daran, die vielen Techniken im Drift-Parcours miteinander zu vereinen: rein in die nasse Asphaltkurve, raus aus der Kurve, ab in die nächste Kurve … und gleich noch mal.