×

In X Tagen ist Weihnachten!

Sicherheit und Fahrspaß verschenken! Mit einem Gutschein für ein ADAC-Fahrsicherheitstraining!

Zu unseren Weihnachtsgutscheinen!

Die Geschichte des Fahrsicherheitszentrums

Der ADAC Hessen-Thüringen bietet seinen Mitgliedern und Kunden bereits seit den 1970er Jahren Fahrsicherheitstrainings an. Neue Erkenntnisse wie auch eine sich stetig weiterentwickelnde Technik führten seitdem zu vielen Verbesserungen und neuen Spannungsmomenten. Die Trainingsangebote entwickelten sich aus dem Gedanken heraus, dass richtiges Verhalten im Straßenverkehr erlernbar ist und im Ernstfall Leben retten kann.

 Aus anfänglich rein theoretischen Lehrgängen wurden gemischte Schulungen mit praktischen Übungen, die das Verständnis der Teilnehmer für physikalische und technische Gesetzmäßigkeiten der Fahrzeugdynamik förderten. Erste Lehrgänge dieser Art fanden ab 1973 in Rechtenbach bei Wetzlar statt.

 Heute bilden praktische Übungen den Schwerpunkt der ADAC-Fahrsicherheitstrainings. Teilnehmer lernen die Möglichkeiten und Grenzen ihres Fahrzeuges kennen. Sie werden darin geschult, Gefahrensituationen zu erkennen und in kritischen Situationen richtig zu reagieren. Außerdem werden in Gesprächsrunden wichtige Probleme erörtert und interessante Erfahrungen ausgetauscht.

 Mit dem Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main in Gründau ist eine Trainingsanlage entstanden, die für jede Fahrzeugklasse passende Trainingsmöglichkeiten bietet und mit professioneller Technik ausgestattet ist. So absolvieren alle Teilnehmer ein besonders hochwertiges Training unter realistischen Bedingungen.

 Das aktuelle Angebot reicht von Pkw- über Motorrad- bis hin zu Nutz- und Einsatzfahrzeug-Trainings. Angebote für spezifische Zielgruppen und Trainings im Gelände (Off-Road) komplettieren die Palette. Heute vertrauen jährlich über 21.000 ADAC Mitglieder und Kunden dem ADAC Hessen-Thüringen und seiner langjährigen Erfahrung bei der Durchführung von Fahrsicherheitstrainings.